molinera.at

Liebhaberin des Lebens. I trust in vibes – energy doesn't lie.

Wenn Worte meine Sprache wären…

Nachdem ich die Gestaltung der Website in den letzten Wochen und Monaten immer wieder nach hinten verschoben hatte, wurde der Wunsch meinen Traum in einen handfesten Plan zu verwandeln Tag für Tag größer. Ich musste mein Vorhaben endlich in die Tat umsetzen.

Schon früher habe ich oft Gedichte geschrieben, vor allem wenn ich traurig war oder Liebeskummer hatte. Das Schreiben hat mir geholfen, meinen Gedanken und Gefühlen Raum zu geben, sie frei zu lassen. Man sagt nicht umsonst “alles von der Seele schreiben”. Damals wie heute verfügen Worte für mich über die gewisse Magie, mit der ich mein Innerstes nach außen kehren kann.

Und da ich auf Instagram in letzter Zeit immer öfter das Gefühl hatte, dass es mir bei anderen – aber vor allem bei meinen eigenen Beiträgen – mehr und mehr um die Texte unter den Bildern geht, wusste ich, es ist Zeit für etwas Neues.
Es gefällt mir sehr, wenn ein Bild nur das Beiwerk zu einem interessanten Text darstellt. Es imponiert mir, wenn Menschen da draußen eine Message haben, die sie anderen übermitteln wollen, eine Botschaft, die andere aufmuntern, ermutigen, erfreuen kann – mit der anderen geholfen werden kann.
Auch ich habe das Bedürfnis dazu, Vieles sagen zu wollen (zu müssen), was euch helfen, in eurem Tun bestärken oder einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubern könnte. Unter einem Bild auf Instagram würde das aber den Rahmen sprengen, und ich will nicht mit Zwang irgendein Foto posten, nur damit ich auch Platz für einen mir wichtigen Text habe! Es ist mir im Endeffekt wichtiger, euch meine Gedanken und interessante Informationen mitzuteilen, als ein perfekt inszeniertes Bild zu posten!

Darum ist hier und jetzt der Moment gekommen: Mein Blog ist online, und ich bin doch ein bisschen stolz darauf ! : )

An dieser Stelle möchte ich noch ein großes Dankeschön an meinen Dad aussprechen, der mich bei allen Blog-bezogenen Problemen bisher unterstützt hat, und ohne den es sowieso nicht möglich wäre, solche Dinge auf die Beine zu stellen. Er ist mein Unterstützer, manchmal meine rechte und linke Hand haha : D und er glaubt absolut immer an mich und meine Träume, hat gute Ideen und Ratschläge, weiß mit meinem Sturkopf umzugehen,… DANKE Dad!

 

Schaut euch um, lest euch unter “Über mich und meinen Blog” meinen Steckbrief durch, und lasst mir gerne ein Kommentar da, wie ihr den Blog so findet, welche Themen ihr euch vielleicht vermehrt wünschen würdet, etc. : )

Bleibt gespannt, was noch so kommt! Und vor allem: Glaubt an euch und eure Träume, setzt sie lieber heute also morgen um, MACHT es einfach! – reden über dieses und jenes kann jeder, es geht um’s TUN! Erst das Handeln bringt die Veränderung. : )

 

2 thoughts on “Wenn Worte meine Sprache wären…

Comments are closed.

Copyright © 2019 molinera.at